Aktivitäten

Do 26.03.2015 11:30 - 24.000 Euro an Spenden in 2014 - Dank an alle Spender

Kassel (epd). Rund 24.000 Euro an Spenden hat der Förderverein der "Gesegneten Mahlzeit" des Diakonischen Werks in Kassel im vergangenen Jahr gesammelt. Wie dessen Geschäftsführer Gerd Bechtel am Donnerstag bekanntgab, hat dies wesentlich dazu beigetragen, dass dadurch rund 15.000 Essen zum Preis von zwei Euro an Bedürftige ausgegeben werden konnten. Insgesamt betrügen die Gesamtkosten der Initiative rund 60.000 Euro, die durch den Förderverein, Einnahmen für das Essen sowie weitere Spenden gedeckt würden.

Insgesamt gibt es drei Ausgabestellen in Kassel, so Bechtel weiter. Das Essen werde gegen einen Preis von 4.20 Euro auch an andere Gäste gegen Voranmeldung verkauft. Die Gäste seien zumeist Ältere und Alleinstehende, die in den kirchlichen Räumen, in denen die Ausgabe erfolgt, auch einen Platz zur Kommunikation fänden. Die Entwicklung zeige, dass die Armut im Alter deutlich zunehme.

Insgesamt sei die "Gesegnete Mahlzeit", die es seit 1996 gibt, ein Erfolgsprojekt, sagte Bechtel. Pro Tag würden rund 80 Essen ausgegeben. Dank des Fördervereins und Spenden auch aus Kirchengemeinden gebe es momentan keine finanziellen Engpässe. Geldmangel hatte 2009 die Existenz der Initiative bedroht, dies sei glücklicherweise vorbei. "Die Gesegnete Mahlzeit hat sich etabliert und wird gebraucht", sagte Bechtel. (26.3.15)